Ein besonderes Konzerterlebnis für Augen und Ohren verspricht eine Veranstaltung am Sonntag, 7. Januar 2018 um 15 Uhr im Kammermusiksaal der Landesmusikakademie auf Schloss Colditz. Zu hören ist das Percussion-Ensemble Markkleeberg, das in verschiedenen Besetzungen mit Werken u.a. von Johann Strauß, Béla Bártok und Ney Rosauro die ganze Vielfalt der Schlagzeug- und Perkussionsmusik präsentiert.

Das Ensemble ist bereits zum dritten Mal mit einer Probenphase in der Landesmusikakademie zu Gast, berichtet der Leiter Thomas Laukel. In diesem Jahr steht die Vorbereitung auf „Jugend musiziert“ im Fokus. Die jungen Musiker haben bei diesem Wettbewerb in der Vergangenheit regelmäßig große Erfolge auf Landes- und Bundesebene gefeiert, damit dies auch diesmal so bleibt, wird ein ganzes Wochenende lang in der Akademie nochmals am aktuellen Programm gefeilt.

Das Percussionensemble Markkleeberg der Musik- und Kunstschule „Ottmar Gerster“ feierte im vergangenen Sommer sein 10-jähriges Bestehen. Es ist mit seiner Größe und durch die einzigartige und umfangreiche instrumentale Besetzung in Mitteldeutschland einzigartig. Zahlreiche Konzerte an den unterschiedlichsten Orten, Fernseh-, Rundfunk- und CD-Aufnahmen sowie Auszeichnungen bei mehreren Wettbewerben (u.a. Deutscher Orchesterwettbewerb 2016) belegen die Besonderheit dieses Klangkörpers.

Herzliche Einladung! Der Eintritt ist frei.


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

360 Grad Panorama Bilder

Colditzer Marktplatz Live

Redaktion Colditzer Tageblatt

Riedel Verlag & Druck KG

Adresse: Gottfried-Schenker-Straße 1, 09244 Lichtenau

Neuer Beitrag im gedrucktem Colditzer Tageblatt

Cover Tageblatt Colditz

Login

Besucher

Aktuell sind 392 Gäste und keine Mitglieder online

Go to Top