Ihr Beitrag für`s nächste Colditzer Tageblatt übermitteln | Straftat in den Polizeibericht Colditz eintragen

Willkommen beim Colditzer Tageblatt®

Während sich die Papas in Booten auf der Mulde oder im heimischen Garten gemütlich machten, ging es für die Theatergruppe Lastau Richtung Kriebstein. Die Kinder und Jugendlichen, zwischen 6 und 17 Jahren wurden zunächst auf Privatautos aufgeteilt. In Kriebstein angekommen ging es zuerst Richtung Burg. Der Weg dahin stellte sich bereits als Abenteuer heraus, da auf der steilen Straße reger Verkehr herrschte. An der Burg angekommen, bildeten sich kleine Gruppen. Diese erkundeten das Museum mit seinen vielen verwinkelten Gängen und zauberhaften Räumen, wie z.B. das Schneewittchenzimmer, auf eigene Faust. Während unsere Leiterinnen ganz und gar von der Nostalgiespielzeugausstellung angetan waren, hielten sich die meisten von uns, am elektronischen Puzzelspiel auf. Irgendwann trieb der Hunger aber auch den Letzten aus der Festung zum Picknick am Fuße der Burg. Eine Mutti und eine Oma brachten einen Bollerwagen mit selbstgemachten Leckereien. Nachdem man sich sattgegessen und den persönlichen Vorrat an Wasserflaschen aufgefüllt hatte, ging es zum Kletterwald. Nach einer kurzen Einweisung ließ man die Kinder auch schon auf die Stationen los. Und so ging es 2 Stunden Leitern hoch und Seilbahnen wieder runter, um am Ende des Tages müde aber gesund zuhause anzukommen.

Nach diesem schönen und erlebnisreichen Ausflug heißt es nun wieder proben. Am 29.06.2019 findet unser Dorf- und Heimatsvereinsfest statt und wir führen ab 14:30 Uhr das Märchen „ Zirkus Zitrone und der Hexenfluch“ von Claudia Kumpfe vor. Wir freuen uns auf viele Zuschauer.

Alexander

Die Projekte der Lastauer-Kinder-Theatergruppe/Heimatverein sind offen und werden vom Jugendamt des Landkreis Leipzig gefördert.
www.Lastau.de

Auch im 4 Jahr in Folge führten unsere Jugendkicker aus Großbothen und Sermuth ein Trainingswochenende durch. Wie jedes Jahr direkt nach Himmelfahrt, strömten dabei fast 70 (ca. 45 Kinder) fußballbegeisterte G-F-E-D-Junioren der SG Sermuth-Großbothen mit Trainern, Orgaleitern & Eltern ins schöne Erzgebirge. Nach Grünheide 2016 + 2018, Sebnitz 2017, hieß das Ziel diesmal Schneeberg! Ein sehr schön angelegter KIEZ-Park mit vielen Attraktionen rund um Sport, Spiel und Freizeit. 

Start war wie gewohnt Freitag ca. 14:00 Uhr ab dem Sportplatz in Sermuth. Nach ca. 1,5 h Fahrt, konnten bis ca. 16 Uhr die Zimmer bezogen werden. Direkt im Anschluss erfolgte eine erste 90 minütige Trainingseinheit auf dem Kunstrasenplatz. Neben lustigen Ballspielchen standen Torschussübungen, Passtraining, aber auch gezielte Koordinationseinheiten auf dem Programm. Im Anschluss trafen sich vor allem die ältere Generation zum Tagesausklang bei einem gemütlicher Grillabend. Die meisten Kids zog es direkt nach dem Abendessen wieder direkt auf den Fußballplatz bzw. an den Filzteich. Für den 2. Trainingstag waren dann auch die Eltern gefordert, denn dann mussten auch einige tapfere Muttis unter der Leitung von Sandy Kästner ein „BootCampTraining“ überstehen. Der Rest der Truppe legte nach dem Frühstück noch ein wenig die Füße hoch. Ab ca. 10 Uhr zogen Kids und Übungsleiter zur 1. Samstags-Trainingseinheit auf den Sportplatz. Auch hier standen verschiedene Ball- und Bewegungsspiele sowie individuelle Spielformen auf dem Plan. Nach einer ausgiebigen Mittagspause ging das Tagegeschäft gegen 15 Uhr weiter. Dabei hieß der nächste Programmbaustein neben dem normalen Fussballgeschäft, eine Runde Bubble Soccer im 2 gegen 2 zu bestreiten. Was für ein Spaß! Zum Abschlussspiel, wie alle Jahre wieder trafen die mitgereisten Kinder auf ihre Eltern. Eine intensive und hart umkämpfte Partie gewannen am Ende verdient die Kids. Die ca. 30 Spieler boten den Zuschauern eine spannende Partie, aber nach ca. 30 Minuten verflogen die Kräfte bei den Erwachsenen, so dass der Abpfiff als Erlösung und nicht als Niederlage bewertet wurde. Völlig entkräftet ging es dann auf zum 2. Grillabend. Im Anschluss ließen die meisten den letzten gemeinsamen Abend in gemütlicher Runde am Lagerfeuer ausklingen. Und schon war wieder Sonntag und ein gelungenes Camp neigte sich dem Ende! Nach dem Frühstück packten alle ihre Koffer. Dann hieß es Autos beladen und ab in die Heimat.

Das Trainer-/Orga-team möchte sich auf diese Weise noch mal für die tolle Zusammenarbeit und Unterstützung im Trainingslager 2019 bei den zahlreichen Eltern und Kindern bedanken.

Zusätzlich danken wir Markus Schneider und seiner Firma Terraform GmbH sowie bei den Sportvereinen SV Eintracht Sermuth und Grün Weiß Großbothen für die Unterstützung des Events.

 

 

Wir sind die Hortkinder der Kita „Sankt Martin“ aus Colditz. Seit einigen Wochen beschäftigen wir uns mit dem Thema Umwelt.

Wir haben uns dieses Thema bei unseren Erziehern gewünscht, weil wir mehr über unsere Welt lernen und die Tiere und Pflanzen beschützen wollen. Am Anfang haben wir über Abfall geredet: Nun wissen wir wie man den richtig trennt und wir wissen auch, wo dieser hingehört. Aber es gibt auch Müll, den man noch mal benutzen kann: Zum Beispiel kann man aus benutzten und ausgespülten Milchtüten später noch kleine Geldbörsen basteln. Die waren megacool! Auch mit Stoffresten lässt sich noch einiges anfangen, wir haben uns an Einkaufstaschen versucht.

Besonders stolz sind wir auf unsere bisher letzte Tat, denn wir waren um unsere Einrichtung herum Abfall sammeln. Über die Bushaltestellen, am Netto vorbei und über die Promenade führte uns unser Weg. Zu Beginn wussten wir noch nicht, dass so viel Müll in einer so kurzen Zeit zusammenkommen würde. Wir dachten auch nicht daran, dass ein großer Teil davon zersplittertes Glas von Bier und Weinflaschen sein würde. Das ist besonders für Hunde und spielende Kinder gefährlich. Zigaretten gab es auch im Überfluss zu finden, so schaden sich Raucher nicht nur selbst, sondern auch ihrer Umwelt. Es ist besser, Müll gleich im Abfalleimer zu entsorgen. Und an die Jugendlichen, die immer an der Promenade sitzen: Ein Mülleimer ist kein Basketballkorb, die paar Schritte schafft ihr schon!

Schade fanden wir, dass an den gesäuberten Stellen am nächsten Tag schon wieder Müll herumlag. Wir hätten keine Lust, uns täglich wieder zwischen Müllberge zu setzen.
Die Welt muss nicht unbedingt glänzen, aber etwas Sauberkeit würde uns allen definitiv nicht schaden.

Unsere C-Jugend tritt am Dienstag 11.06.2019 (Anstoß: 18:00) gegen den Döbelner SC an. In der heimischen Anona Arena kämpfen die beiden Staffelsieger um die Meisterschaft auf Kreisebene. Jeder Zuschauer ist willkomen (Eintitt: FREI) und für das leibliche Wohl ist gesorgt.

360 Grad Panorama Bilder

Colditzer Marktplatz Live

Redaktion Colditzer Tageblatt

Riedel Verlag & Druck KG

Adresse: Gottfried-Schenker-Straße 1, 09244 Lichtenau

Neuer Beitrag im gedrucktem Colditzer Tageblatt

 
 

Veranstaltungen Colditz

18 August 2019
09:00 Uhr
Gottesdienst
18 August 2019
10:15 Uhr
Sommer-Kinderkirche
25 August 2019
10:00 Uhr
gemeinsamer Gottesdienst zum Beginn des Christenlehrejahres
30 August 2019
17:00 Uhr
Themenabend "Spielplatzlust vs. Spielplatzfrust"
31 August 2019
19:00 Uhr
Orgelfest mit Konzert
01 September 2019
16:00 Uhr
Friedensgebet
07 September 2019
09:00 Uhr
Rochlitzer Regionalmarkt - "Auf's Korn genommen"
07 September 2019
10:00 Uhr
Kulinarischer Dorfspaziergang im Dorf der Sinne

Besucher

Aktuell sind 88 Gäste und keine Mitglieder online

Go to Top