Willkommen beim Colditzer Tageblatt®

Ausstellung zu Stolperstein-Projekten wird am heutigen Freitag, 24.4. um 16.00 Uhr in der Europa-Jugendherberge Schloss Colditz im Rahmen der 750 Jahr Feier der Stadt Colditz eröffnet

In der Europa-Jugendherberge auf dem Schloss Colditz wird am 22.4. um 16.00 Uhr die Ausstellung „Jüdische Spuren in Colditz“ feierlich eröffnet. Die Ausstellung präsentiert die Stationen und Ergebnisse von zwei Stolpersteinprojekten in Colditz, welche in den letzten Jahren mit Schüler_innen der Sophienschule durchgeführt wurden. In dem vom Flexiblen Jugendmanagement (FJM) und Erich Zeigner Haus e.V. begleiteten Projekt recherchierten Jugendliche zunächst über die jüdische Familie Nussbaum aus Colditz. Diese betrieb am Markt in Colditz ein Textilwarengeschäft, bevor sie von den Nationalsozialisten in Konzentrationslager deportiert wurden und dort ihr Leben verloren. Die Recherchearbeit der Jugendlichen mündete schließlich in die Stolpersteinverlegung für die drei Familienmitglieder im Dezember 2013 in Colditz und in die nun gezeigte Ausstellung.

Im Folgeprojekt wurde im vergangenen Jahr zur zweiten jüdischen Familie in Colditz -Familie Besser - geforscht. aus 12 Tafeln. Die vierköpfige Familie lebte in der Bahnhofstraße 14 und betrieb am Baderberg ebenfalls ein Textilgeschäft. Durch einen tragischen Autounfall verlor der Vater bereits 1935 sein Leben, der Mutter – Frau Ella Chaja Besser – verboten die Nazis das Geschäft weiterzuführen. Zusammen mit ihren beiden Söhnen Günter und Willi wurde sie 1942 nach Riga und später nach Auschwitz transportiert. Dort wurden die Kinder umgebracht, einzig die Mutter überlebte.

Ulrike Läbe vom FJM: „In diesem Jahr erarbeiteten wir aufgrund der Recherchen der Jugendlichen die Erweiterung der Ausstellung um Familie Besser aus Colditz. Besonders bewegte uns das tragische Schicksal von Frau Ella Chaja Besser, welche den Holocaust überlebte und im Jahr 1976 im damaligen Westberlin von einem Ladenräuber ermordet wurde. Sie hat jedoch noch einen weiteren im Jahr 1948 geboren Sohn – Abraham Arthur Granatmann – welcher zu uns Kontakt aufnahm. Darüber waren wir sehr erfreut; schrieb seine Frau doch ein Buch über die Leidenszeit der Familie, in dem neue Details zum Vorschein kamen. Aus diesem werden wir zur Ausstellungseröffnung vorlesen.“

Die Ausstellung wurde wie das Gesamtprojekt vom Lokalen Aktionsplan des Landkreises gefördert und ermöglicht, dass Jugendliche Geschichte hautnah erfahren können.

Interessenten für die Stolpersteine und die Ausstellung können sich an das Flexible Jugendmanagement unter der Telefonnummer 034345 559736 wenden.

 

Ulrike Läbe und Andreas Rauhut, FJM

750 Jahre alt und kein bisschen eingerostet – zum Auftakt der Festwoche in Colditz wollen die ganz jungen Jazzkids Leipzig, die Gebläsemanufaktur der Musikschule Muldental aus Wurzen und das Jugendjazzorchester Sachsen die altehrwürdige Jubilarin swingen und grooven. Von 14 Uhr bis in die Nacht werden die jungen Jazzmusiker am Samstag den Sophienplatz Colditz mit ruhigen Balladenklängen und sattem Bigbandsound erfüllen.

Seit Eröffnung der Landesmusikakademie spielt Jazz in Colditz eine wichtige Rolle: Das Jugendjazzorchester Sachsen war bereits fünf Mal zu Gast und spielte drei Jazz-Nights im Schloss. Die Gebläsemanufaktur Wurzen gab im November 2012 ein Konzert gemeinsames mit der Jugend-Bigband der Partnerstadt Holzwickede, zudem findet jährlich ein Jazznachwuchsworkshop statt und zahlreiche junge Jazzmusiker reisen zum Proben, Komponieren und für CD-Aufnahmen in die Schlossstadt. –
Die Landesmusikakademie gratuliert der Stadt Colditz mit einem jazzigen Geburtstagsständchen!

Veranstalter: Weinhaus Till in Kooperation mit der Landesmusikakademie Sachsen im Schloss Colditz

ColditzJAZZ am 25. April auf dem Sophienplatz Colditz

14 Uhr Jazzkids Leipzig

17 Uhr Gebläsemanufaktur Wurzen

20 Uhr Jugendjazzorchester Sachsen

21 Uhr Session mit Musiker des JJO Sachsen – aber offen für alle!

Kontakt: Christine Müller (Tel.: 034 381-46 95 75)

Jugendjazzorchester Sachsen

Im Mai 2014 haben Schüler und Lehrer der Sophienschule Colditz ihre Partnerschule in Almaty (Kasachstan) besucht.

Nach langer Wartezeit geht es jetzt in die nächste Runde, denn der 2. Schüleraustausch startet in wenigen Tagen.
Wir erwarten in diesem Jahr 20 Gäste aus Almaty, die parallel zur 750-Jahrfeier der Stadt Colditz bei uns verweilen werden. Alles ist vorbereitet und die letzten Feinabstimmungen laufen auf Hochtouren. Schüler, Eltern und Lehrer haben ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, dass neben dem Unterrichtsbesuch am Vormittag Exkursionen nach Leipzig, Dresden und ins Erzgebirge vorsieht, sportliche Aktivitäten beinhaltet und Zeit für gemeinsame Unternehmungen mit den Gastfamilien und Freunden lässt. Als Höhepunkte zählen sicher die Teilnahme am Festumzug und die Beteiligung am Präventionstag der Sophienschule.
Alle Beteiligten fiebern schon jetzt dem 25. April entgegen, wenn wir am Nachmittag auf dem Flughafen Berlin unsere Gäste herzlich begrüßen und sagen dürfen:    
Добро пожаловать!
Freuen wir uns auf eine schöne Zeit miteinander und die Vertiefung der interkulturellen Zusammenarbeit zwischen beiden Schulen. Über die täglichen Ereignisse während des Schüleraustausches werden wir ähnlich wie im letzten Jahr berichten.
Diese Berichterstattung kann im Blog auf schueleraustausch-kasachstan.blogspot.de nachgelesen werden. Dort sind auch die Eintragungen vom Besuch der Colditzer Schüler im vergangenne Jahr zu finden.

Wir laden Sie recht herzlich zu unserer 14. Birkenfestregatta an das Colditzer Bootshaus ein. Auch in diesem Jahr haben wir wieder ein buntes Programm für Sie vorbereitet:

Donnerstag, 30. April
ab 17:00 Uhr Händlermeile, Spiel- und Bastelstraße, Schnupperfahrten
18:00 Uhr Eröffnung durch Colditzer Schützengesellschaft
ab 20:00 Uhr Musik u. Tanz im Festzelt mit der Rock-Band TagEins aus Naunhof
20:30 Uhr Lampionumzug ab Sophienplatz mit Fanfarenzug Westewitz
anschl. Fest der 1000 Lichter auf der Mulde + Showprogramm Fanfarenzug Westewitz und Höhen-Feuerwerk an der Porzellanwerkbrücke, danach Lagerfeuer

Freitag, 1. Mai
10:30 Uhr Wasserwandertour Rochlitz – Colditz für ALLE ab Bootshaus
14:00 Uhr Händlermeile, Spiel- und Bastelstraße, Schnupperfahrten und Boathlon-Stadtmeisterschaft (Paddeln und Schießen)
ab 15:00 Uhr Musikzug der Gemeindefeuerwehr Kössern
ca. 17:00 Uhr Entenrennen auf der Mulde, anschl. Siegerehrungen im Festzelt
ab 17:30 Uhr Musik + Tanz im Festzelt

Sonntag, 3. Mai
ab 12 Uhr Versorgung der Teilnehmer + Gäste des Festumzuges Colditz mit Erbsensuppe aus der Gulaschkanone

An allen Tagen ist für Speisen und Getränke ausreichend gesorgt. Die Wasserwandertour (Voranmeldung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erwünscht!) kostet inkl. Boots- und Personen-Transport 8 €/Person (Kinder – 6 €). An beiden Tagen werden für das Plastik-Entenrennen am Freitag, bei dem Paddelgutscheine als Preise winken, Enten zum Kauf von 2 € angeboten. Ebenso führen wir an beiden Tagen wieder Schnupperfahrten und Bootshausführungen durch.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Vorstand CKSV

360 Grad Panorama Bilder

Colditzer Marktplatz Live

Redaktion Colditzer Tageblatt

Riedel Verlag & Druck KG

Adresse: Gottfried-Schenker-Straße 1, 09244 Lichtenau

Neuer Beitrag im gedrucktem Colditzer Tageblatt

Veranstaltungen Colditz

21 Oktober 2018
09:00 Uhr
Gottesdienst zur Kirchweih mit Abendmahl
21 Oktober 2018
09:00 Uhr
Gottesdienst zur Kirchweih mit Abendmahl
21 Oktober 2018
10:15 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl
21 Oktober 2018
15:00 Uhr
Gottesdienst zur Kirchweih mit Abendmahl
27 Oktober 2018
10:00 Uhr
Fischerfest in Hausdorf
27 Oktober 2018
21:00 Uhr
Andacht ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit
28 Oktober 2018
09:00 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl
28 Oktober 2018
15:30 Uhr
"Colditz Classic"

Cover Tageblatt Colditz

Login

Besucher

Aktuell sind 273 Gäste und keine Mitglieder online

Go to Top