Zeitachse

Von 1547 bis 1945 besaßen mindestens 18 - teils adlige - Familien das Rittergut Leisenau. 

  • 1529 wurde Leisenau nach damaliger Lesart nach Schönbach eingepfarrt 
  • 1547 besaß ein Hermann von Hoff neben dem Rittergut Leisenau auch das Rittergut Kötteritzsch 
  • 1681 Leisenauer Pestkatastrophe - der Ort war fast ausgestorben 
  • 1780 Volksschule Leisenau wurde geschaffen 
  • 1843 Aufhebung der Fronarbeit und der niederen Gerichtsbarkeit durch das hiesige Rittergut 
  • 1945 Enteignung und Aufteilung des Grundbesitzes „Rittergut Leisenau“ im Zuge der Bodenreform durch Weisungen der SMAD (Sowjetische Militäradministration in Deutschland) nach der bedingungslosen Kapitulation des Deutschen Reiches nach dem 2.Weltkrieg 
  • 1965 Schließung der Volks- (Grund-) schule Leisenau 
  • 1972 13. April - Geburt des letzten Kindes mit dem Geburtsort Leisenau (Sven Engelmann) 
  • 1990 letzte hauptamtliche Bürgermeisterin: Frau Petra Strauß 
  • 1994 die Eigenständigkeit der Gemeinde Leisenau wird durch eine Gemeinde- bzw. Gebietsreform beendet und gehört fortan zur Gemeinde Großbothen seit 1.1.2011 ist Leisenau ein Ortsteil von Colditz

Quelle und weitere Informationen: colditz.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Diesen Ortsteil bearbeiten?

Hier haben Sie die Möglichkeit diese Seite zu ergänzen oder uns Fotos zu übermitteln.

Was möchten Sie uns übermitteln?

Kontaktdaten

  

360 Grad Panorama Bilder

Colditzer Marktplatz Live

Redaktion Colditzer Tageblatt

Riedel Verlag & Druck KG

Adresse: Gottfried-Schenker-Straße 1, 09244 Lichtenau

Neuer Beitrag im gedrucktem Colditzer Tageblatt

Cover Tageblatt Colditz

Login

Besucher

Aktuell sind 382 Gäste und keine Mitglieder online

Go to Top