Terminkalender

Stipendiatinnen-Ausstellung "INSIDE and OUT" (Zeitraum verlängert)


Eventdatum: Samstag, 23. Mai 2020, 15:00 Uhr
Veranstaltungsort: Rathausgalerie Grimma
Markt 27
04668 Grimma

Beschreibung:


Acht Künstlerinnen arbeiten für den konkreten öffentlichen Raum in Grimma und Umgebung. In der Ausstellung, in der Zusammenschau, in dem gemeinsamen Programm wird es zu einem intensiven Austausch untereinander, mit Bürgerinnen und Bürgern und der lokalen Politik kommen. Die künstlerischen Formate des Projektes INSIDE and OUT werden künstlerische Installationen, Objekte, Aktionen, Diskussionen, Lesungen und Vorträge sein.
Die künstlerischen Werke werden in der Rathausgalerie Grimma gezeigt, andere Kunstwerke und Aktionen gehen in den Außenraum. Sie alle provozieren den Dialog mit den Betrachterinnen und Betrachtern. Input und Output sind den Werken immanent, der Austausch soll dieses auch für die Künstlerinnen und das Publikum ermöglichen - INSIDE and OUT.
Anna Schimkat (Leipzig) plant mit der Arbeit „Glockenläuten“ eine Klanginstallation. Sie wird die ortsspezifische Klangstruktur der Kirchenglocken von Mutzschen sichtbar wie hörbar machen und eine erneuerte Wahrnehmung für die jahrhundertealten Töne im Ortszentrum hervorrufen. Ein Ort (Mutzschen), der sich am Rande der Gesellschaft fühlt, soll seine eigene (alte) Mitte "erhören" und sich miteinander daran neu orientieren, indem die Frage nach der Orientierung überhaupt gestellt wird. Anna Holzhauer (Kassel) erarbeitet mit einem „Raum der Stille“ eine Skulptur, mit welcher sie sich der Geräuschkulisse an der Autobahn kritisch nähert. Das Publikum wird am Rande des Ver-kehrsflusses (das Projekt ist bereits ämterseitig in Abstimmung) in diesen "Raum" eingeladen und eine ortsspezifische "Runde" der Diskussion eröffnet. Wie es heute ist, kann es nicht bleiben. Wie kann eine (positive) Veränderung jedoch aussehen. Und wie kann sie dann gelingen?
Weitere raumbezogene Arbeiten zeigen Marianne Wesolowska-Eggimann (Wroclaw / PL), Verena Schmidt und Katharina Kiebacher (beide Berlin), Olga Grigorjewa und Marike Schreiber (beide Leipzig) sowie Asana Fujikawa (Hamburg). Sie werden in den Ausstellungsräumen der Rathausga-lerie Grimma nicht nur gezeigt, sondern in Vorträgen, in Diskussionen und Lesungen thematisiert. 
Der Dialog mit dem Publikum ermöglicht über die Ortsdefinition hinaus ein Geben und Nehmen. Über dem Projekt der acht Künstlerinnen steht als verbindende Klammer die Auseinandersetzung, INSIDE and OUT. Sie zeigen 2020 in Grimma und Umgebung, was sie anstreben und erreichen: Möglichkeiten, wie man sich durch künstlerische Prozesse bei der Gestaltung unseres Umfeldes beteiligen kann. Und dass sich dies lohnt!


Hinweis: Ab 03. Mai nur am Samstag und Sonntag geöffnet.


Bitte beachten Sie die Abstands- und Hygieneregelungen!

Aufrufe : 31
 
Go to Top